Gedruckt am 26.06.2017 um 14:21 Uhr
Link zu dieser Seite: http://ellingen-tourismus.de/index.php?pageID=188
Seite drucken
800 Jahre Deutscher Orden in Ellingen - Weitere Veranstaltungen

800-jahre-leiste-oben.jpg

Samstag, 23.04.2016

Lieder von der Zeit des Deutschen Ordens bis heute
(Chorkonzert)

17:00 Uhr Schlosskirche der Residenz Ellingen


Das erwartet Sie:
Chorkonzert mit Liedern aus sieben Jahrhunderten

Veranstalter:
Gesangverein "Harmonie" 1843 Ellingen
Stefan Lacher
Telefon: 09141 / 9979552
E-Mail: harmonie-ellingen@web.de

Information:
Unter dem Motto "Komm zum frohen Fest herbei", als Teil der Veranstaltungsreihe "800 Jahre Deutscher Orden in Ellingen", organisiert der Gesangverein Harmonie dieses Chorkonzert. Die Konzertbesucher erwartet Musik aus dem sieben Jahrhunderten.

Eintrittspreise:
Der Eintritt ist frei.


Samstag, 07.05.2016

Jubiläumskonzert der
Deutschordens-Kapelle Ellingen e.V.
(40 Jahre DOK Ellingen)

19:30 Uhr in der Großen Schulsporthalle Ellingen


sternmarsch-dok-ellingen.jpgVeranstalter:
Deutschordens-Kapelle Ellingen e.V.

Information:
Telefon: 09141 / 71391

Eintrittspreise:
Der Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten.

Musikalische Leitung:
Philipp Sand, Ellingen

Das erwartet Sie:
Aus Anlass ihres 40-jährigen Jubiläums präsentiert die Deutschordens-Kapelle ihre größten Erfolge: zeitlose Evergreens, beliebte Filmhits und die schönsten Melodien aus der klassischen Blasmusik mit Polkas und bekannten Märschen. Moderne Kompositionen und Werke aus der sinfonischen Blasmusik vervollständigen die Zeitreise durch 40 Jahre Deutschordens-Kapelle Ellingen. Die Dirigenten Philipp Sand und Franz-Josef Hanke leiten das Hauptorchester. Das Nachwuchsorchester spielt unter der Leitung von Christoph Herzog und Tobias Wasser.


Sonntag, 29.05.2016

„Die Zeit vor dem Barock - mit Musik und Tanz vom 14. bis zum 17. Jahrhundert.“

14:00 Uhr Innenhof der Residenz Ellingen (bis ca. 17:00 Uhr)


Das erwartet Sie:
Ein kurzweiliger Nachmittag mit Musik- und Tanzvorführungen und einer Ausstellung

Information:
Im Rahmen des Jubiläumsjahres zur Feier des 800-jährigen Bestehens des Deutschen Ordens in Ellingen wird diese Veranstaltung die Besucherinnen und Besucher in eine Zeit entführen, die in Ellingen nicht mehr auf Schritt und Tritt sichtbar ist.

Der Deutsche Orden hatte seine große ritterlich-kämpfende Zeit hinter sich, die schöpferische Zeit des Barocks war noch nicht angebrochen. Was also geschah in diesen drei Jahrhunderten beim Deutschen Orden, in Ellingen und im Rest der Welt? Nachdem man all diese Fragen sicher nicht an einem Nachmittag erschöpfend beantworten kann, vermittelt dieser Nachmittag dem Publikum Einblicke in ein Zeitalter des Umbruches, der neuen Entdeckungen, der wachsenden nationalen und internationalen Verbindungen.

Eine dieser Verbindungen ist die sogenannte „Venetianerstraße“ zwischen Venedig und Nürnberg, die ihre Blütezeit bereits vor 500 Jahren hatte und auch heute noch durch eine Städtepartnerschaft aktuellen Bezug besitzt. Frau Eva-Maria Söhn vom Verein „Venedig in Roth“ wird in einer Ausstellung die Verbindung dieser beiden Städte und den Bezug zum Deutschen Orden bzw. zu Ellingen vorstellen.

Daneben werden Geschichten vom Deutschen Orden und aus aller Welt zu hören sein, was Reisende zwischen Ostsee und Mittelmeer eben so alles zu berichten wissen.

Aufgelockert wird diese „Flut an Informationen“ durch authentische Musik und Tänze aus drei Jahrhunderten und verschiedenen Ländern mit Schwerpunkt auf dem Zeitalter der Renaissance.

Mitglieder der Kolpingsfamilie sorgen für die Bewirtung mit Kaffee & Kuchen, kleinen Häppchen und Getränken und somit für den „kulinarischen Teil“ dieses kurzweiligen und unterhaltsamen Nachmittags. ChocoPrigo aus Massenbach startet den Verkauf exklusiver Pralinen zum Jubiläumsjahr. Und für die kleinen Gäste gibt es einen Kindermaltisch und Mitmachtänze (auch für Erwachsene).

Der Arbeitskreis Tourismus der Stadt Ellingen als Organisator der Veranstaltung freut sich über viele Besucher.

Mitwirkende:
Die Danserey Weißenburg – Stadtpfeiferey Weißenburg

danserey-weissenburg02.jpgDie Danserey Weißenburg
Die Danserey Weißenburg entstand aus der 1963 gegründeten Volkstanzgruppe Kreis Weißenburg. Während bis ca. 1990 hauptsächlich fränkische, deutsche und internationale Volkstänze geübt und aufgeführt wurden, verlagerte sich mit der Feier des 800 jährigen Bestehens des Deutschen Ordens und den aufkommenden historischen Märkten und Festen das Repertoire hin zu historischen Tänzen aus der Zeit des ausgehenden Mittelalters bis zum Beginn des Barocks; der Schwerpunkt der Tänze liegt bei den sog. „Altenglischen Country Dances“ und umfasst zwischenzeitlich ca. 40 Tänze, welche nach überlieferten Be-schreibungen erlernt und vorgetragen werden.

stadtpfeiferey-weissenburg.jpgDie Stadtpfeiferey Weißenburg
Die Auftritte werden oft gemeinsam mit der Stadtpfeiferey Weißenburg durchgeführt. Diese Formation ist ein Ensemble der Musikschule Weißenburg und steht seit 2007 unter Leitung von Frau Claudia Esch. Neben einem bereits seit vielen Jahren bestehenden Kern aus ca. fünf erwachsenen Musikern/Musikerinnen spielen in dieser historischen Gruppe auch mehrere Kinder und Jugendliche der Musikschule auf verschiedenen Flöten, Schalmeien, Dudelsack oder Drehleier.

Die Schembart-Gesellschaft Nürnberg
logo-schembart-schwarz.jpg

Die Schembart-Gesellschaft Nürnberg e.V. hat ihre Wurzeln im mittelalterlichen Brauch des Schembartlaufes beim Nürnberger Faschingsumzug und wurde im Jahr 1973/1974 gegründet. Sie erinnert an die Musik- und Tanzvergnügungen der Nürnberger Patrizier in der Zeit der Renaissance. Darüber hinaus pflegt sie im Jahresablauf weitere Traditionen wie das Winteraustreiben am Sonntag Laetare in der Fastenzeit und den Kathreinstanz im November. Das Repertoire der Musiker und Tänzer reicht von derb-ausgelassenen Weisen des einfachen Volkes über höfisch-vornehme Gesellschaftstänze bis hin zu ausdrucksstarken Bühnenchoreographien (teilweise mit Fackeln und Schwertern). Die sogenannten Hoffeste mit jährlich wechselnden Themen runden mit Musik, Gesang und Tanz der Renaissance das Portfolio des Vereins ab. Auftritte bei diversen Veranstaltungen, besonders zu stilvollen Anlässen auf der Nürnberger Burg, im Tucherschloss oder im Pellerhaus versetzen das Publikum zurück in die Glanzzeit Nürnbergs.

Die Sackpfeifergruppe
sackpfeifergruppe-schembart.jpgDie Sackpfeife war vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert nicht nur in Schottland sondern auch im deutschen Sprachraum im ländlichen Bereich weit verbreitet. Die Sackpfeifengruppe der Schembart-Gesellschaft spielt auf Sackpfeifen, die nach Dürer-Stichen rekonstruiert sind. Eine Sackpfeife besteht aus einem Ledersack mit Einblasrohr, einer Spielpfeife für die Melodiestimme und einer oder mehreren Bordunpfeifen, die die Melodie mit einem konstanten Begleitton hinterlegen. Letzteres bedeutet, dass mit der Sackpfeife nur Lieder in passenden Tonarten gespielt werden können. Das Repertoire umfasst hauptsächlich fröhliche Stücke aus den Sammlungen von Tillmann Susato und Michael Prätorius, außerdem traditionelle Tanzmelodien der Renaissancezeit.

Die Tanzgruppe
tanzgruppe-schembart.jpgDie Tänze sind meist Rekonstruktionen aus den erhaltenen zeitgenössischen Drucken und Handschriften der Renaissance, z.B. aus der Orchésographie von Thoinot Arbeau (1588) oder aus Beschreibungen italienischer Tanzmeister. Wir üben diese Tänze – manchmal mit viel Schweiß – meist aber mit noch mehr Spaß an der Sache ein. Dabei interpretieren wir die Vorlagen, um die Tänze dem Publikum als das zu präsentieren, was sie waren: Gesellschafts- und Bühnentänze einer hochentwickelten und exquisiten Kultur. Höfische Paar- oder Solotänze wie Balli und Balletti, Galliarden, Gavotten und Canario oder Pavaniglien erfordern Körperbeherrschung und Ausdauer, Galanterie, Eleganz und Geometrie. Auch männliches Imponiergehabe mit möglichst hohen und komplizierten Sprüngen ist wichtig. Beschwingter und leichter zu erlernen sind Kontratänze aus England, meist in Reihen getanzt, den sogenannten Longways. „The English Dancing Master John Playford“ hat viele Anweisungen der tanzbegeisterten Nachwelt überliefert. Tanzerfahrung ist hier nicht so nötig, wohl aber viel Freude an der Bewegung.

Die Kostüme
kostueme-schembart.jpgUnsere Kleider sind historischen Vorbildern nachempfunden und orientieren sich an der deutschen Renaissance sowie an den in Nürnberg getragenen Patriziergewändern. Besonders stolz sind wir auf unsere Nürnberger Hauben. Für 2016 ist geplant, die Kleider der Tänzerinnen im Stil der Nürnberger Patrizierinnenmode (ca. 1560 - 1590) neu zu gestalten.

Vortrag:
Die Venetianerstraße und der Deutsche Orden
Die Venetianerstraße war seit dem späten Mittelalter die nord-südliche Fernhandelsroute, welche Nürnberg im Zentrum Europas mit dem Mittelmeerhafen Venedig verband und somit direkten Zugang zu den begehrten orientalischen Handelswaren, wie Seide und Gewürze brachte. Doch nicht nur Waren, sondern auch Wissen über Kunst, Architektur, Medizin usw. wurden auf diesem Weg ausgetauscht. Die Städte an dieser Route entwickelten sich unter den gegenseitigen Einflüssen wirtschaftlich und kulturell, die Reisenden waren zugleich Wissens- und Werbeträger.


ventianerstrasse.jpg

Grafik: Eva Maria Söhn

Venedig war das Tor zur Welt. Die Venezianer unterhielten Fernhandelsbeziehungen zu Konstantinopel, dem Zugang zum Schwarzen Meer, zu Beirut, dem Beginn der Seidenstraße nach China und zur venezianischen Kolonie Alexandria, dem Tor nach Afrika. Noch vor den Kaufleuten, waren es Pilger und Kreuzritter, die den Verlauf und die Bedeutung dieser Strecke prägten. Auch die Deutschordensritter nutzten - von Akkon kommend - Venedig ab 1291 als Stützpunkt und Sitz des Hochmeisters bis dieser 1309 zur Marienburg in Ostpreußen verlegt wurde.

Welche Bedeutung hat Ellingen in dieser Geschichte?
An der Route von Akkon-Venedig-Augsburg-Ellingen-Nürnberg-Danzig-Königsberg, der Verbindung von Mittelmeer und Ostsee gelegen, entwickelte sich die zentral in Europa liegende Deutschordensballei Franken zur mächtigsten Ballei im Deutschen Orden, die alle anderen an Reichtum und Landbesitz übertraf.

Zur Auflockerung werden Geschichten vom Deutschen Orden und aus aller Welt zu hören sein, was Reisende zwischen Ostsee und Mittelmeer so alles zu berichten wissen.

Kulinarisches:

Kaffee & Kuchen, Häppchen, Pralinen u.v.m.

Für das leibliche Wohl sorgt die Kolpingsfamilie Ellingen mit Kaffee & Kuchen, kleinen Häppchen und Getränken. ChocoPrigo aus Massenbach startet den Verkauf exklusiver Pralinen zum Jubiläumsjahr. Und für die kleinen Gäste gibt es einen Kindermaltisch und Mitmachtänze (auch für Erwachsene).

Veranstalter:
Arbeitskreis Tourismus der Stadt Ellingen
Frau Andrea Weiß
Schlossstraße 3
Tel.: 09141 / 976543
E-Mail: tourist-info@ellingen.de

Details:
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Flyer:
Hier können Sie den Flyer herunterladen.
>> Flyer herunterladen

Grafik Venetianerstraße: Eva-Maria Söhn


Mittwoch, 08.06.2016

Zeugnisse des Deutschen Ordens
in Ellingen

14:00 Uhr Kath. Pfarrheim Ellingen


Das erwartet Sie:
Ein historisch-fundierter Diabericht von Manfred Specht

Veranstalter:
Ellinger Frauenkreis
Katharina Hossinger
Telefon: 09141 / 6065
E-Mail: katharina.rosw.hossinger@web.de

Information:
Herr Manfred Specht, einer der größten Kenner der Ellinger Geschichte, führt uns mit seinem fundierten Wissen durch die Jahrhunderte der Regentschaft des Deutschen Ordens in Ellingen.

Details:
Der Eintritt ist frei.


Samstag, 25.06.2016

Mittsommernachtskonzert

20:00 Uhr im Ellinger Schlosspark


Das erwartet Sie:
Blechblaskonzert unter freiem Himmel

Veranstalter:
Posaunenchor Ellingen-Hörlbach

Eintrittspreise:
Der Eintritt ist frei.

Details:
Unter ehrwürdigem Baumbestand spielt die örtliche Blechbläserformation geistliches und weltliches Liedgut. Ein ganz besonderes Highlight also, zum einen wegen der Musik und ganz besonders auch wegen der traumhaften Naturkulisse.

Mittsommer ist das Fest der Sommersonnenwende. Früher glaubte man, dass die Natur in der Mittsommernacht magisch sei. Elfen tanzten und Trolle standen hinter den Bäumen.

Kulturinteressierte haben am Samstag den 25. Juni 2016 Gelegenheit, beim Mittsommernachtskonzert unter dem Titel „Eine musikalische Reise durch die Zeit“ mit dem evangelischen Posaunenchor Ellingen-Hörlbach unter Leitung von Lisa Emmerling die Mittsommernacht einmal selbst zu erleben.

posaunenchor-ellingen-hoerlbach.jpg posaunenchor-mittsommernachtskonzert.jpg

Ab 20:00 Uhr verwandelt sich der herrliche Ellinger Schlosspark in eine Konzertarena. Bewusst wird auf Bestuhlung verzichtet, um das familiäre, fast schon legere Flair dieser Konzertreihe zu betonen. Gerne können es sich die Zuhörer auf mitgebrachten Picknickdecken oder Ähnlichem im Schlosspark bequem machen. Uralter Baumbestand und der Odem vergangener Jahrhunderte werden ein Übriges tun, die Gäste zu verzaubern.

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in den Arkaden des Schlosshofes statt.

Zu diesem kurzweiligen Sommerabend lädt der Posaunenchor Ellingen-Hörlbach recht herzlich ein.


Samstag, 02.07.2016

Deutschordens-Fußball-Turnier
des UFC Ellingen

9:00 Uhr Waldplätze des UFC Ellingen (Weiboldshausener Straße)


ufc-ellingen-do-turnier.jpg Das erwartet Sie:
Ein kurzweiliges Fußball-Kleinfeldturnier für alle Altersgruppen,
inkl. Bewirtung durch den UFC Ellingen

Veranstalter:
UFC Ellingen 1992 e.V.
Weißenburger Straße 10
91792 Ellingen
Telefon: 09141 / 901006
E-Mail: fussball@ufc-ellingen.de

Information:
Der UFC Ellingen veranstaltet, anlässlich der Feierlichkeiten zu „800 Jahre Deutscher Orden“, erstmalig ein „Deutschordens-Turnier“, und zwar als Kleinfeldturnier mit 6 Feldspielern, 1 Torwart und bis zu 5 Auswechselspielern statt. Das Kinder- und Jugendturnier findet in der Zeit von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Das Hauptturnier ist dann in der Zeit von 13:00 – 16:00 Uhr. Nach dem Abschluss des Hauptturniers laufen dann alle Teams beim Brauereifest-Umzug mit. Hier findet dann auch die Siegerehrung für das Hauptturnier statt. S.D. Carl Christian Fürst v. Wrede ist Schirmherr der Veranstaltung. Während des Turniers ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.


Samstag, 09.07.2016

Deutschordens-Radtour
mit dem UFC Ellingen
"Eine Radtour für die ganze Familie"

9:00 Uhr Abfahrt am Schloss Ellingen


UFC Radtour Das erwartet Sie:
Ein familiengerechte Radtour auf den Spuren des Deutschen Ordens
in der Umgebung rund um Ellingen.

Information und Anmeldung:
UFC Ellingen 1992 e.V.
Weißenburger Straße 10
91792 Ellingen
Telefon: 09141 / 901006
E-Mail: info@ufc-radsport.de
Wichtig: Bitte die Personenzahl und Alter der Kinder mit angeben

Details:
Der UFC Ellingen beteiligt sich mit einer „Deutschordens-Radtour“ am Jubiläumsjahr 2016. Diese soll für große und kleine Radler gleichermaßen ein unterhaltsames und sportliches Erlebnis bieten. Abfahrt ist um 9:00 Uhr vor dem Ellinger Schloss. Geradelt wird über Ellingen (Schloss) - Lauterbrunnmühle - Pleinfeld - Arche - Nordufer Brombachsee - Enderndorf - Igelsbachdamm - Absberg Seespitz - Absberg (hier Mittagessen und evtl. Schlossbesichtigung), weiter dann über Langlau - Thannhausen - Rittern - Stopfenheim (Spätnachmittagskaffee, evtl. Schlossbesichtigung) – Massenbach und wieder zurück nach Ellingen zum Schloss. Hier gibt es dann ein Erinnerungsfoto vor dem Ellinger Schloss.

Mitzunehmen:
Verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, wettergerechte Kleidung, ausreichend zu trinken (1,5 Liter Getränk empfohlen)


Montag, 03.10.2016

"Wandern rund um die Deutschordensstadt"

8:30 Uhr TSG Sportheim Ellingen


Das erwartet Sie:
Wanderung frei nach dem Motto "Rund um die Deutschordensstadt"

Veranstalter:
TSG 1893 Ellingen e.V.
Otto Rabenstein
Telefon: 09141 / 92439
E-Mail: otto-rabenstein@arcor.de
Alfred Hantschmann
Telefon: 09141 / 4861
Web: www.tsg-ellingen.de

Information:
Die diesjährige Herbstwanderung der TSG 1893 Ellingen steht anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Deutscher Orden in Ellingen“ unter dem Motto „Rund um die Deutschordensstadt“. Wandern Sie mit uns durch und um die Deutschordensstadt.

Deteils:
Die Startgebühr beträgt 2,00 € für Erwachsene (Kinder sind frei).


Sonntag, 09.10.2016

Sinfoniekonzert: „Aus der Blüte des Deutschen Ordens“

16:00 Uhr Pfarrkirche St. Georg, Ellingen


sinfoniekonzert_sanktgeorg_c_werbegrafik-schulz.jpgDas erwartet Sie:
Sinfoniekonzert mit Werken von Ludwig van Beethoven, Franz-Xaver Brixi, Johann Urhan Hofstetter und Joseph Haydn.

Information:
Florian Morczinek, Hinterm Spital 3, 91792 Ellingen, Tel. 09141 921902

Eintrittspreis:
19 Euro an der Abendkasse

Einlass:
15:30 Uhr

Beginn:
16:00 Uhr

Details:
Ludwig van Beethoven: Ouverture zum Schauspiel „Coriolan” (op 62) (Bonn 1770 – 1827 Wien)
Franz Xaver Brixi: Konzert für Orgel und Orchester F-Dur (Prag 1732 – 1771 ebd.)
Johann Urban Hoffstetter: Sinfonie C-Dur (H. v. Hornstein gewidmet) (Weikersheim 1753 – 1810 Ellingen)
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 95 c-moll (Rohrau 1732 – 1809 Wien)

Mitwirkende:
Eichstätter Kammerorchester Solist: Dr. Thomas Stübinger (Orgel)

Musikalische Leitung:
Georg Hanauska


Samstag, 15.10.2016

Inklusionsveranstaltung des VdK Ellingen

15:00 Uhr Kleine Schulturnhalle Ellingen


Das erwartet Sie:
Ein bunter Nachmittag aus Informationen zu den Themen VdK und Inklusion
mit Auftritten verschiedener Inklusionsgruppen.

Veranstalter:
VdK Ortsverband Ellingen
Gerhard Fürbaß
Telefon: 09141 / 922977
E-Mail: gerhard-fuerbass@t-online.de

Information:
Als Veranstalter zeigt der VdK Ortsverband Ellingen mit dem Angebotsumfang des Sozialverbandes auch sein Engagement für Mitmenschen mit Behinderungen. Gestaltet wird ein bunter Nachmittag aus Informationen zu den Themen VdK und Inklusion. Gemischt und belebt wird dieser durch Auftritte/Beiträge verschiedener Inklusionsgruppen. Eingeladen sind alle Bürger, Vertreter der Kommune und des öffentlichen Lebens so wie alle lokalen Medien. Der Raum ist eingedeckt, gereicht werden Getränke und Fingerfood. Als VdK-Referenten kommt der Bezirksgeschäftsführer von Mittelfranken, Günther Schweiger. Zum Thema Inklusion spricht der Inklusionsbeauftragte von Mittelfranken, Lothar Baumüller.

Details:Der Eintritt ist frei.


Samstag, 12.11.2016

Blasmusikkonzert mit der Deutschordens-Kapelle Ellingen und „Meeblech“

19:30 Uhr in der Großen Schulsporthalle Ellingen

 

Veranstalter:
Deutschordens-Kapelle Ellingen e.V.

Information:
Telefon: 09141 / 71391
www.dok-ellingen.de
www.meeblech.de

Eintrittspreise:
Der Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten.

Musikalische Leitung:
Philipp Sand, Ellingen

Das erwartet Sie:
Zu ihrem 40-jährigen Jubiläum macht sich die Deutschordens-Kapelle selbst ein Geschenk und hat die Musikgruppe „Meeblech“ aus Unterfranken zu einem Gemeinschaftskonzert der Blasmusik eingeladen. Mit beliebten Märschen und böhmischer Blasmusik knüpft die Deutschordens-Kapelle an den großen Erfolg ihres ersten Blasmusikkonzerts im November 2014 an. Die Musikgruppe „Meeblech“ besteht aus acht jungen Musikern, die sich ganz ihrer Liebe zur böhmisch-mährischen Blasmusik verschrieben haben und mit ihrem Können bereits einen Namen in der Szene der traditionellen Blasmusik gemacht haben. Sie sind regelmäßig im Radio bei der Bayern1-Blasmusik zu hören und haben bereits zwei Alben veröffentlicht. Mit viel Hingabe, Leidenschaft und Spielwitz präsentieren sie auf der Bühne ausschließlich Stücke aus der böhmischen Blasmusik und viele bekannte Melodien von Ernst Mosch.

sternmarsch-dok-ellingen.jpgdok-konzert-meeblech.jpg

 

 

800-jahre-leiste-unten.jpg

 Volltext-Suche
 Veranstaltungen
Die Templer
29.06.2017
Erstmalig tourt das außergewöhnliche Ensemble „Die


Massenbacher Kirchweih
07.07.2017 - 10.07.2017
Weitere Angaben folgen.


Ellinger Schlosskonzert
09.07.2017
Mitglieder des Weißenburger und des Oettinger Kamm


Frauengestalten in der Hl. Schrift
12.07.2017
Referent: H.H. Pfarrer Dr. Thomas Stübinger, Domvi


Stopfenheimer Heimatfest
15.07.2017 - 17.07.2017
Samstag Dorfabend, Sonntag; Festgottesdienst, 11.0


 Bild des Monats
Juni 2017
 Partner
N-ERGIE AG